Edwards-Gemeinschaft im asiatisch-pazifischen Raum

Asiatisch-pazifischer Raum

Wir ermutigen unsere Mitarbeiter in Taiwan dazu, jeden Freitag gemeinsam mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, was nicht nur der Umwelt zugute kommt, sondern auch finanzielle und gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Die Initiative hat sich als so beliebt erwiesen, dass wir inzwischen alljährlich eine Radtour organisieren, die fast 1.000 km durch Taiwan führt.

Zudem entsandten wir in Taiwan vier Freiwillige zur Unterstützung der „Logic Gate“- und „Human Calculator“-Programme von High Tech U. Dies war eine gute Gelegenheit, um die jungen Talente der National Experimental High School bei einer ungezwungenen Lernaktivität kennenzulernen und unsere Bekanntheit zu vergrößern.

Wir vergeben auf der Korea Vacuum Society alljährlich den „Young Vacuum Scientist Award“, um Nachwuchstalente an Hochschulen und in Graduiertenprogrammen zu motivieren. Die Auszeichnung belohnt herausragende junge Forschende und soll so Forschung und Entwicklung in der Vakuumtechnologie fördern.

Seit 2017 setzt sich High Tech U im Rahmen seines SEMI Korea-Programms für die Förderung von Frauen in Wissenschaft und Technik ein. Das Programm bietet jungen Schülerinnen an weiterführenden Schulen Gelegenheit zur Teilnahme an einschlägigen Aktivitäten, von praktischen Wissenschaftsexperimenten bis hin zu Bewerbungstraining. Wir nehmen regelmäßig Kontakt mit HTU-Korea-Absolventinnen und -Absolventen auf und unterstützen gemeinsam mit der SEMI Korea Foundation die Veranstaltung von Klassentreffen.

Darüber hinaus haben wir Kooperationsvereinbarungen mit zehn Universitäten in der Region getroffen und beteiligen uns an Werbe- und Einstellungsaktivitäten auf den Campussen.

In China nahm unser Team am „E.G.G.Walkathon“ teil, einem Wohltätigkeitsprojekt, bei dem die Teilnehmer an einem Tag mindestens 10 km weit laufen, um auf diese Weise Geld zum Kauf von Eiern für das Frühstück sozial benachteiligter Kinder aufzubringen. In China haben wir zudem Kinderbuch-Spendenaktionen veranstaltet.

In Japan findet alljährlich ein Wohltätigkeitslauf für Freiwillige statt, bei dem das Unternehmen für jede zurückgelegte Meile einen bestimmten Betrag spendet.

Letztes Jahr entschieden wir uns in Japan im Rahmen der Safety Week-Veranstaltung für die Unterstützung der Wohltätigkeitsorganisation „Japan Committee of Vaccines for the World's Children“ und sammelten Spendengelder, um Polioimpfungen für 4.000 Kinder zu finanzieren.

Als Teil unserer gemeinnützigen Bemühungen im Bildungsbereich spenden wir an das KAGRA-Projekt. Dabei handelt es sich um einen Gravitationswellendetektor, der in einer unterirdischen Forschungsanlage untergebracht ist. Bei diesem ehrgeizigen Projekt wirken u. a. Nobelpreis-Kandidaten mit.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Finden Sie Ihren lokalen Ansprechpartner