Ihr Browser wird nicht unterstützt

Sie verwenden einen Browser, der nicht mehr unterstützt wird. Um auf unserer Website fortzufahren, wählen Sie bitte einen der folgenden unterstützten Browsers.

Gravitationswellendetektoren

Wellen im Gefüge der Raumzeit

Edwards ermöglicht Gravitationswellenerfassung

Gravitational Waves
Es ist wichtig, dass die Forschungseinrichtungen, in denen sich die Interferometer befinden, absolut sauber und extrem stabil sind

Das gesamte Interferometer muss so optisch perfekt wie möglich sein.
Restgas würde die Messung beeinträchtigen, daher muss der Lichtstrahl unter einem Ultrahochvakuum betrieben werden.

XDS Dry Scroll Pump
Die XDS-Scrollpumpen von Edwards werden seit über 10 Jahren am Virgo-Gravitationswellendetektor in Italien eingesetzt.

Der Virgo-Gravitationswellendetektor besteht aus zwei 3 km langen Röhren mit je 1,2 m Durchmesser. Es sind die größten Ultrahochvakuumgefäße Europas und die zweitgrößten der Welt.


Wegen ihres innovativen Designs und ihrer Robustheit wurden die trockenlaufenden XDS-Scrollpumpen für verschiedene Versuchsaufbauten eingesetzt, darunter für die Vorevakuierung und das Ausheizen von großen Kammern.


Edwards applications and derivatives team
Seit mehr als 20 Jahren vertrauen und verlassen sich die beiden LIGO-Observatorien in den USA auf Edwards

Das Laser Interferometer Gravitational-Wave Observatory (LIGO) ist ein großes physikalisches Experiment und umfasst Observatorien, die sich an zwei Standorten befinden: Hanford Site, Washington, und Livingston, Louisiana, USA.

Sie waren die ersten, die kosmische Gravitationswellen erkannten und Beobachtungen der Gravitationswelle als astronomisches Instrument entwickelten. 


Sie verlassen sich schon seit langem auf unsere ölfreien Trockenpumpen und magnetgelagerten STP-Turbomolekularpumpen


Entdecken Sie andere Anwendungen, die Edwards Vacuum möglich macht