Kernfusion

Edwards ermöglicht Kernfusion

Energie für die Zukunft

Inside A Fusion Reactor

Ein großer Teil der Kernfusionsforschung beschäftigt sich mit dem Verständnis des Verhaltens von Plasma. Eine der größten Herausforderungen für Wissenschaftler ist, das Plasma durch Aufrechterhaltung des richtigen Drucks zu erhalten. Daher ist es notwendig, große, effektive Vakuumsysteme einzusetzen. Diese sorgen für ein Ultrahochvakuum in den großen Reaktorbehältern und den Kryosystemen um die supraleitenden Magnetfeldspulen und müssen sehr hohen Temperaturen, ionisierender Strahlung und starken Magnetfeldern standhalten können.

Edwards

Um diesen sich ständig ändernden Anforderungen gerecht zu werden, hat Edwards eine spezielle, maßgeschneiderte Pumpe entwickelt, die auf der Turbomolekularpumpen-Technologie der nEXT-Reihe basiert und in einigen der wichtigsten Forschungseinrichtungen, darunter ITER (International Thermonuclear Experimental Reactor), getestet wird. Die Pumpe ist mit einer einzigartigen strahlungsbeständigen Hülle um Rotor und Elektronik ausgestattet und kann einen erhöhten magnetischen Widerstand erzeugen. Diese Eigenschaft sowie die Möglichkeit, vom Endbenutzer gewartet zu werden, macht die Pumpe zum idealen Gerät für Kernforschungsanlagen.

Sprechen Sie uns an. Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.